» "Zukunft gestalten - auf den richtigen Beruf setzen" «

Azubis

Ziele der Altenpflege

Das Hauptziel der modernen Altenpflege ist es, möglichst lange die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung von Senioren zu erhalten. Ihre Aufgaben hier sind sehr zahlreich und unterschiedlich. In der Altenpflege zu arbeiten bedeutet neben den pflegerischen sowie behandlungspflegerischen Aufgaben auch, mit den psychischen und sozialen Bedürfnissen der Senioren umzugehen. Wie Sie schon merken, erwartet Sie hier eine große Verantwortung für andere Menschen!

Die duale Ausbildung

Die Ausbildung zur Fachkraft in der Altenpflege findet abwechselnd in einem unserer Seniorenzentren und einem Fachseminar statt. Wenn Sie sich in einem unserer Seniorenzentren bewerben, können wir Ihnen bei der Suche nach dem passenden Fachseminar gerne helfen. Sie schließen also für Ihre Ausbildung zwei Verträge: mit einer Einrichtung und mit dem Anbieter der Fachseminare.

Struktur der Ausbildung
  • Mindestens 2100 theoretische Stunden
  • Mindestens 2500 praktische Stunden

Der theoretische Unterricht findet in einem Fachseminar für Altenpflege statt. Für die praktische Ausbildung ist das Seniorenzentrum verantwortlich.

Voraussetzungen für die Ausbildung

Um diese Ausbildung starten zu können, brauchen Sie mindestens einen Hauptschulabschluss oder eine erfolgreich abgeschlossene einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin/zum Altenpflegehelfer beziehungsweise zur Pflegefachhelferin/zum Pflegefachhelfer (Altenpflege).

Außerdem brauchen Sie ein ärztliches Attest, das bescheinigt, dass Sie sich für diesen Beruf eignen, und ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis.

Weitere Informationen unter: https://awo-ausbildung.de/

Nach oben